Ein Thema, welches seit mehr als 40 Jahren (auch in Österreich) diskutiert wird. Die Frage die grundsätzlich zu entscheiden ist:
Welches Recht gilt es primär zu verteidigen:
a.) das Recht auf (freies) EINKOMMEN durch garantiertes RECHT auf ARBEIT
b.) das Recht auf (gratis) EINKOMMEN durch arbeitslosen MINDESTLOHN

Dieses Thema sollte GUT durchdacht werden! Kommentare sind willkommen!

Peter Schlemihls Politblog

Ein landesweiter Mindestlohn von 4000 Franken kann das Working-Poor-Problem nicht lösen. Im Gegenteil, ein Mindestlohn in dieser Höhe hat fatale Nebenwirkungen: Steigende Arbeitslosigkeit (insbesondere bei den Jugendlichen), Steigende Preise und Existenzbedrohung für gewisse Kleinstunternehmen.

Reallöhne so hoch wie nie zuvor
In den letzten Monaten war in der politischen Diskussion sehr viel von angeblichem Lohndumping zu hören und zu lesen. Vor der Abstimmung zur Masseneinwanderungsinitiative war es vor allem die SVP, die von angeblichem Lohndumping als Folge der Personenfreizügigkeit sprach (interessanterweise scheint dieses Problem für die SVP im Vorfeld der Mindestlohninitiative plötzlich nicht mehr zu existieren). Heute sind es vor allem die SP, die Grünen und die Gewerkschaften, die von Lohndumping sprechen. Die Realität sieht indes anders aus: Noch nie hat man in der Schweiz real so viel verdient wie heute. Die entsprechenen Erläuterungen in meinem Artikel im Vorfeld der Masseneinwanderungsinitiative.


Tieflohn ist nicht gleich Armut

Auch wenn wir in den…

View original post 1,019 more words

Egon Bahr schockt Schüler: ""Ich, ein alter Mann, sage euch, dass wir in einer Vorkriegszeit leben". "Hitler bedeutet Krieg", habe sein Vater 1933 zu ihm gesagt. Als Heranwachsender habe er das nicht geglaubt. Und so sei das jetzt wieder. "In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt." Er muss es wissen, jahrelang war der heute 91jährige ganz tief in den Netzwerken der internationalen Politik tätig..